Die Welt ist schön an Silvester, schau sie Dir an!

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir sind ganz selbstverständlich für die alljährliche Silvesterfeier bereit. Auch wenn es für einige immer wieder überraschend kommt, die verschiedenen Optionen an diesem Abend sind recht übersichtlich.

Was bringt Deine Augen heute Abend zum Leuchten? Ist es das Schwarz-Weiß der non-stop Wiederholung von „Dinner for One“, eine pompöse Silverstergala oder ein heimisches Feuerwerk auf der Straße? Wenn auch ein Teil des Feuerwerks bereits nachmittags schon von den besonders Ungeduldigen gezündet wird, in Deutschland warten wir gespannt auf das gemeinschaftliche Herunterzählen bis zu der „NULL“ , gefolgt von vielen „Frohes neues Jahr!“ Rufen und Umarmungen.

Was macht denn eigentlich der Rest der Welt?

In Spanien beginnt das neue Jahr mit Obst – die letzten Momente vor  Mitternacht werden von einer in Madrid sitzenden Turmuhr gesteuert. Hier erklingen 12 Glockenschläge vor dem Jahresbeginn und mit jedem einzelnen, alle drei Sekunden, verspeist der Feiernde eine Glücksweintraube. Ob auf dem berühmten Platz „Puerta del Sol“ oder Zuhause bei Live-Übertragung vor dem Fernseher, nun wird gefeiert bis zum frühen Morgen.

Für einen warmen Start in das neue Jahr mit Strandgarantie bietet sich Brasilien an. Dresscode: Weiß. Das Outfit kann man am besten gleich vor Ort kaufen, da es neu sein muss um seine vollste Wirkung zu erbringen. Die Farbe steht für Frieden und Reinheit. Dazu einen typischen Linseneintopf und schon hat man alle Vorbereitungen für einen erfolgreichen Jahresbeginn getroffen.

Für Ruhesuchende ist Japan das perfekte Ziel. Silvester ist ein 1-2 wöchiges Ritual, um sich gebührend zu verabschieden, zu reflektieren und das neue Jahr zu begrüßen und geordnet zu starten. Man schreibt Freunden per Post eine Grußkarte und bedankt sich für die Unterstützung im letzten Jahr, reinigt das Haus minutiös bei einem Jahresputz und dekoriert mit verschiedenen historisch tief verwurzelten Symbolen. Zum eigentlichen Countdown genießt man entweder sein Essen Zuhause oder reiht sich am Tempel ein, um für sein Wohlbefinden und Reichtum zu beten. Kein Feuerwerk hält den Japanern vom nächtlichen Schlaf ab. Das frühe Aufstehen gibt ihnen jedoch die Möglichkeit den neuen Tag, im neuen Jahr, voller Hingabe zu begrüßen. Besonders beliebt ist hier der Sonnenaufgang über dem Mount Fuji.

Etwas näher zu uns und durchaus turbulenter ist Island. In Reykjavik erleuchtet der Himmel bereits einige Tage vor dem Jahreswechsel mit buntem Feuerwerk und dies kann noch bis zum 6. Januar so anhalten. Es empfiehlt sich unbedingt schon weit voraus eine Restaurantreservierung zu machen. Den Verdauungsspaziergang macht man sich besonders schön mit einem Stopp an den lokalen Lagerfeuern. Aufgewärmt wird dann das Grande Finale der Pyrotechniker bewundert – die Isländer lieben Feuerwerk, der Himmel brennt.

Mit einem kleinen Gläschen Cremant von meinem letzten Besuch im schönen Elsass, stoße ich mit Euch an und überlege ernsthaft eine dieser Traditionen im nächsten Jahr einmal live auf einer Reise zu erleben.

Die Welt an Silvester ist schön, schau sie Dir an!

 

 

Marion Herrmann

Lust auf diese unvergessliche Reise?
Kontaktieren Sie mich.

Spam Schutz:  − 2 = 4

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.