Family Finca Feeling auf Mallorca

Family Finca Feeling auf Mallorca

© Kerstin Hofbauer

© Kerstin Hofbauer

Mein alter Freundeskreis aus Schulzeiten hält sich hartnäckig. Wir waren und sind eine eingeschworene Clique, die sich durch Ehemänner und –frauen und viele Kindern in den letzten Jahren nochmal stark vergrößert hat. Da nicht mehr alle in unserem Heimatort in Nordhessen wohnen, teilweise viele hundert Kilometer zwischen uns liegen, entstand bei einem weihnachtlichen Wiedersehen die Idee eines gemeinsamen Urlaubs. Ab in den Süden, so der einstimmige Wunsch! Eine Villa ganz für uns alleine – mit Pool versteht sich und strandnah. Als Reiseexpertin war es natürlich meine Aufgabe, das passende Objekt zu finden.

Durch die große Auswahl an Ferienhaus-Anbietern, auf die ich durch meine Reiseagentur Zugriff habe, war dann aber doch recht schnell das passende Objekt gefunden. Eine riesige Finca auf Mallorca mit 8 Schlafzimmern, immerhin waren wir 10 Erwachsene und 8 Kinder zwischen 7 Monaten und 6 Jahren! Die Finca „Es Turo“ liegt nur ca. 2km von Can Picafort im Norden der Insel entfernt.

Nachdem wir aus allen Himmelsrichtungen auf Mallorca gelandet waren, klappte der vorab organisierte Minibus-Transfer für unsere Mitreisenden wunderbar. Nur meine Familie und ich musste leider eine Stunde am Mietwagen Schalter anstehen. Tipp hier: ein Mietwagen mit Premium Service zu buchen, so spart man sich das lange Warten. Als das aber überstanden war, ging es mit einem geräumigen VW Touran inklusive Kindersitzen in Richtung Alcudia. Im Vermietbüro wurden wir sehr herzlich empfangen. Dann ging auch alles ganz schnell und die nette Dame fuhr voraus zur Finca, wo unsere Freunde schon warteten.

© Kerstin Hofbauer

© Kerstin Hofbauer

Dort angekommen verschlug es uns dann doch die Sprache … vor Begeisterung! Ein großes Haus mit einer prachtvollen Einfahrt, genauso wie man es sich vorstellt, wenn man an eine typische Mallorca-Finca denkt. Hinter dem Haus entdeckten wir gleich den Pool, zwei geschwungene Becken, einer für Kinder und einer für Erwachsene, sowie unzählige Sonnenliegen und –schirme. Und alle nur für uns allein, keine Handtuch-Reservierung morgens um 6 Uhr notwendig – einfach herrlich! Die Übergabe und Einweisung in das Haus ging schnell von statten und der gemeinsame Urlaub konnte beginnen.

© Kerstin Hofbauer

© Kerstin Hofbauer

Diese Art von Urlaub ist für befreundete Familien einfach ideal. Das Kochen ist kein Problem, es sind ja genug Hände da. Das gleiche gilt für die Betreuung der Kinder. Das Anwesen war komplett umzäunt und bot viel Platz zum Spielen und Toben und zur Freude der Kinder sogar einen Spielplatz. Hinter dem Haus gab es einen großen Hof mit überdachtem Essbereich mit Grill. Der herrliche Poolbereich war ebenfalls umzäunt und dank abschließbarem Gartentürchen auch kindersicher, was zu einem entspannten Urlaub für uns Eltern sehr beigetragen hat, ohne Angst, dass jemand der nichtschwimmenden Kleinkinder ungewollt oder unbeobachtet ein Bad nimmt. Außerdem gab es zwei Hochstühle, Babybetten und sogar Kinderteller und –becher aus Plastik und eine Spielekiste.

© Kerstin Hofbauer

© Kerstin Hofbauer

Unweit der Finca befindet sich das mallorquinisches Restaurant „Arco Iris“. Es liegt an der Landstraße zwischen Can Picafort und Muro und hier konnten wir zwischendurch auch mal zu Fuß auf ein Eis oder einen Kaffee gehen. Das beste war aber, dass der Wirt uns 2x abends zwei rießige Paella Pfannen direkt zur Finca gebracht hat. Einfach perfektes Mallorca-Feeling!

© Kerstin Hofbauer

© Kerstin Hofbauer

Can Picafort ist generell ein idealer Urlaubsort für Familien mit kleinen Kindern. Man findet dort alles was man braucht, von gut sortierten Supermärkten mit Windeln und anderen Babyartikeln bis hin zu einem netten deutschen Arzt (mussten wir leider zwischendurch wegen einer Bronchitis mal besuchen). Mit dem Mietauto waren wir von der Finca auch in ca. 10 Minuten am Strand. Der Strand in der langgezogenen Bucht von Alcudia bis Can Picafort ist feinsandig und flachabfallend, ideal für Kleinkinder, und das Wasser karibisch blau. Das Wetter Anfang Juni war sehr angenehm, nicht zu kalt und nicht zu warm und alles nicht so überlaufen wie in der Hochsaison.

© Kerstin Hofbauer

© Kerstin Hofbauer

© Kerstin Hofbauer

© Kerstin Hofbauer

© Kerstin Hofbauer

© Kerstin Hofbauer

© Kerstin Hofbauer

© Kerstin Hofbauer

Familie – Freunde – Finca – Mallorca – das passt einfach zusammen!

Kerstin Hofbauer

Lust auf diese unvergessliche Reise?
Kontaktieren Sie mich.

Spam Schutz:  4 + 5 =

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.