Havaneser

Camperurlaub mit Hund geht

Wenn man Abenteuer, Natur, Freiheit und Tier zusammenfassen will, kann man einfach auch sagen: Camperurlaub mit Hund geht. Wir standen als dreiköpfige Familie genau vor dieser Frage. Am Ende wurde aus der Idee ein toller Familienurlaub mit Hund. Auf über 3.200 km ging unsere Reise von Essen, Nürnberg zunächst in die Natur Österreichs.

In den Hauptferienzeiten ist es ratsam, die Plätze vorab zu buchen. Denn sonst kann es am Ende knapp werden mit der Auswahl bzw. um überhaupt noch einen Platz zu finden.

Die wichtigsten Tipps habe ich Euch bei solamentoTV einfach zusammengefasst – also anstatt lesen, relaxen und zu hören. Die Tipps sind sicherlich für die unerfahrenen Camper von Euch hilfreich.

Je nach dem, wo man in Österreich übernachtet, sollte man in jedem Fall einen Abstecher zum Wörthersee machen. Selbst mit dem Camper hat man in der Nähe des bekannten Hotels (bekannt aus „Ein Schloß am Wörthersee mit dem unvergessenen Roy Black) schnell einen geeigneten Parkplatz gefunden.


Die zahlreichen Bergseen bringen im Hochsommer eine erfrischende Abkühlung. Wir waren mit dem Schluga Camping Platz am Pressegger See in Kärnten sehr zufrieden. Anschließend hat uns die Reise weiter über Slowenien nach Kroatien gebracht.

Auf diesem Campingplatz war auch unser Hund Bruno Willkommen – er hatte sogar einen speziellen Hundestrand. Das machte das Reisen mit Hund einfach. Auf der Insel Krk hatten wir einen tollen „Fünf-Sterne Campingplatz“ gebucht, der kaum Wünsche offen lies. Wer Camping mit billig und schmuddelig verbindet irrt sich, jedenfalls gilt das für diesen Platz.

Zähne putzen unter freiem Himmel – auch das geht hier auf Krk. Insgesamt ist der Platz sehr gepflegt und mit Hund und Kindern sehr abwechslungsreich.

Aber auch hier empfiehlt es sich, den Platz früh und rechtzeitig zu buchen. Mit viel Glück bekommt man auch einen Platz direkt am Meer. Die vorhandene Pizzeria ist sensationell und sehr zu empfehlen – die anderen Gerichte sind eher Mittelklasse. Also dann doch mal den eigenen Grill anschmeissen. Aber ein Camperurlaub mit Hund kann im Sommer heiß werden, bieten Sie Ihrem Vierbeiner regelmäßige Erfrischungen und ausreichend Schatten an.

Sollten Sie Interesse an einem Campingurlaub mit Hund haben, wenden Sie sich gerne an einen solamento Reiseberater in Ihrer Nähe, wir arbeiten mit renommierten Partnern zusammen. Hier finden Sie Ihren persönlichen solamento Reiseberater.

Sascha Nitsche

Lust auf diese unvergessliche Reise?
Kontaktieren Sie mich.

Spam Schutz:  34 − = 29

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.