AIDAprima – PRIMA Familienurlaub auf hoher See!

Anfang Mai wurde das neuste Kussmundschiff der AIDA Flotte in Hamburg getauft! Die AIDAprima mit vielen neuen Highlights ist größer als alle Schiffe zuvor!

Mit großer Vorfreude und Spannung haben wir uns als Familie mal wieder für eine Seereise in den Ferien entschieden – dieses Mal mit der AIDAprima auf der Metropolenroute ab/bis Hamburg. Natürlich macht man sich Gedanken, ob so ein großes Schiff ausgerechnet in den Sommerferien die richtige Wahl ist – 1.643 Passagierkabinen und sehr viele Kids an Bord. Dann die Route: NORDSEE – Metropolentour. Im Vorfeld bekamen wir von vielen Bekannten nur ein müdes Lächeln. Aber: Es war die richtige Wahl – wie sich im Laufe der Reise herausgestellt hat.

Traumschiff AIDAprima

Am 09.07. starteten wir ganz bequem mit dem eigenen PKW in Richtung Hamburg – ganz ohne Zeitdruck, wir mussten schließlich keinen Flieger erreichen – die AIDAprima wartete im Hamburger Hafen auf uns und legte erst am Abend ab. In nur drei Fahrstunden (trotz Ferienbeginn) erreichten wir Hamburg, wo man uns sehr schnell und bequem unseren Wagen am „Parken und Meer“-Parkplatz abgenommen hat und mit einem Shuttlebus zum Schiff brachte. Die Koffer haben wir am Parkplatz dem Personal übergeben und fanden sie später in unserer Kabine wieder – besser geht es nicht! Am Cruise Terminal angekommen erwarteten uns lange Schlangen – natürlich wollten mehr als 3000 Passagiere so schnell und so früh wie möglich aufs Schiff. Es hat hervorragend geklappt – ein Kompliment an die Crew der AIDAprima – wir waren nach sehr kurzer Wartezeit tatsächlich da – auf der  AIDAprima, dem Traumschiff, auf das wir sooo lange gewartet hatten.

AIDAprima im Hafen von Rotterdam

AIDAprima im Hafen von Rotterdam

 

Familien-Kabine mit Meerblick

Ein erster Rundgang machte uns schon sprachlos. Man merkte sofort – hier erinnert nichts mehr an die vorherigen Schiffe. Zwölf Restaurants unterschiedlichster Art, 17 Decks, sehr viel Freifläche und Sonnendecks, ein deutlich größerer Shoppingbereich über mehrere Decks. Worauf wir uns am meisten gefreut haben: Das „Four Elements“ mit den beiden Wasserrutschen, dem Lazyriver, dem Klettergarten und der „Beach Club“ mit Indoor-Pool, beides wetterunabhängig, da überdacht.

Erstmalig haben wir uns auf dieser Kreuzfahrt eine Verandakabine „Komfort“ auf Deck elf gegönnt, ein Highlight, das wir definitiv bei zukünftigen Touren auf diesen tollen Schiffen nicht mehr missen wollen. Zwei Bäder, viel Platz und eine traumhafte Veranda mit zwei Liegestühlen und Hängematte. Was gibt es schöneres als morgens aufzuwachen und schon vom Bett aus das Meer und den über Nacht erreichten Hafen zu sehen? Herrlich! Ideal übrigens für Familien – wenn die Kids abends doch schon etwas eher ins Bett fallen, können die Erwachsenen noch wunderbar einen schönen Abend auf der eigenen Veranda genießen. Hier haben wir auch den absoluten Gänsehautmoment erlebt, als wir am ersten Abend Hamburg verließen und von vielen kleinen Barkassen begleitet wurden. Viele Menschen standen am Ufer und winkten uns zu – dazu dieses wunderschöne „Sail away“ von Enya – Momente, die man so schnell nicht wieder vergisst!

 

Verandakabine Komfort 11169 AIDAprima

Verandakabine Komfort 11169 AIDAprima

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie sieht so ein Tag aus für eine Familie auf der AIDA?

Während dieser Tour hatten wir zwei Seetage. Diese kann man sehr entspannt angehen, die meisten Restaurants sind zum Frühstück bis 10 bzw 11 Uhr geöffnet – man kann also sehr entspannt den Tag beginnen mit einem ausgiebigen Frühstück in einem der Buffet-Restaurants. Für den Rest des Tages haben wir uns ein sonniges Plätzchen mit zwei Liegen auf dem Sonnendeck gesucht – es gibt hier wirklich reichlich Platz und genügend Liegen und Liegestühle für alle Passagiere. Unser Kind (7) hat den Seetag rutschenderweise im „Four Elements“ verbracht und dabei täglich neue Freunde kennengelernt. Natürlich haben die Kids auch die Möglichkeit, den Tag im tollen Kidsclub mit einer Vielzahl kindgerechter Aktivitäten zu verbringen. Für ältere Kinder ist der Teens-Club „Wave Club“ ein angesagter Treffpunkt. Während eines Seetags kann jeder seinen eigenen Interessen nachgehen – das Angebot ist einfach riesig. Ob nun faul (wie wir) auf dem Sonnendeck bei leckeren Cocktails und einem guten Buch, beim Shoppen in den tollen AIDA-Shops, beim Sport im Fitnessbereich oder bei einer angenehmen Wellnessanwendung im SPA-Bereich mit Sauna. Für schwindelfreie Gäste empfehle ich auch unbedingt den SKYWALK, die gläserne Plattform in luftiger Höhe über dem Meer!
Nebenbei werden viele Aktivitäten Seitens der AIDA-Crew angeboten, vom Tanzkurs über den Kochkurs, Ausflugspräsentationen, Kunstauktionen,  bis hin zu sportlichen Aktivitäten – es kommt einfach keine Langeweile auf. Im Gegenteil – am Ende fehlt noch die Zeit, alles auszuprobieren.

Sonnendeck AIDAprima

Sonnendeck AIDAprima

Beachclub AIDAprima

Beachclub AIDAprima

IMG_6034

Lazyriver im Four Elements

Skywalk AIDAprima

Skywalk AIDAprima

Beachclub AIDAprima

Beachclub AIDAprima

Lanaideck AIDAprima

Lanaideck AIDAprima

Landausflüge voraus planen

Neben den Seetagen fährt die AIDAprima auf der Metropolentour vier Häfen an: Southampton, Le Havre, Zeebrügge und Rotterdam. Auf den ersten Blick eher uninteressante Industriehäfen. Den Reiz dieser Tour machen ohne Zweifel die Ausflugsmöglichkeiten aus! Hier sollte man sich vorab sehr gut informieren und planen. Die von AIDA angebotenen Ausflüge gehen doch vor allem für Familien sehr ans Geld. Wir haben für uns sehr gute Möglichkeiten entdeckt, das Umland kindgerecht und preisgünstig auf eigene Faust zu erkunden – hier berate ich Sie natürlich sehr gerne. Südengland, die Normandieküste, Brügge und Rotterdam standen bei uns auf dem Programm. Insbesondere die malerische Normandie hat mich besonders begeistert.

Am Abend haben wir immer ohne Probleme zu dritt einen Platz in einem der Spezialitätenrestaurants gefunden – unsere Favoriten waren dabei das EAST Restaurant (asiatisch), das Bella Donna Restaurant (Italienisch) und das Brauhaus. Direkt nach dem Essen ging es um 20:30 Uhr zur großen Abendshow – gewohnt hochprofessionell wie immer an Bord der AIDA Schiffe. Nach der Show erwartete uns allabendlich eine tolle Poolparty mit Live-Musik oder DJ und Lasershow im Beach Club – der Pool durfte natürlich während der Party genutzt werden! Die Currywurst in der „Scharfen Ecke“ (geöffnet von 18 Uhr bis 02 Uhr) vor dem Schlafengehen gegen Mitternacht durfte natürlich dann auch nicht mehr fehlen…

Scharfe Ecke AIDAprima

Scharfe Ecke AIDAprima

Wer nicht so gerne den Abend im Beach Club verbringen möchte und es ruhiger mag, dem empfehle ich die wunderbare LANAI-Bar am Heck des Schiffes. Wunderschöne Sitzgruppen laden hier zum Verweilen unter freiem Himmel ein mit Blick aufs Meer – traumhaft schön und entspannend.

Lanaibar AIDAprima

Lanaibar AIDAprima

Lasershow im Beachclub AIDAprima

Lasershow im Beachclub AIDAprima

Wer übrigens Abends nochmal ein Bad in einem der Whirlpools nehmen möchte, kann bis 22 Uhr die Infinity-Whirlpools mit Meerblick auf dem Lanai-Deck nutzen!

Infinitypools AIDAprima, Lanaideck

Infinitypools AIDAprima, Lanaideck

Die Restaurants an Bord der AIDAprima

AIDA-Fans müssen sich darüber im Klaren sein, daß man das Restaurantkonzept komplett geändert hat. Weg von den unruhigen und überlaufenen großen Buffetrestaurants hin zu kleineren Spezialitätenrestaurants sowohl a la carte als auch mit Buffet! Das hat den Vorteil, daß es deutlich ruhiger geworden ist an den Buffets  und man das Abendessen wirklich genießen kann.

Tagsüber muß man beachten, daß die Restaurants nicht für Kaffee und Kuchen geöffnet werden – dafür nutzt man jetzt die Bars, an denen man sich mit Torte und Kuchen, Kaffee und Tee versorgen kann. Unsere „alte“ Gewohnheit, die kostenlosen Getränke tagsüber in den Restaurants zu nutzen, ging nicht mehr auf. An dieser Stelle kann ich nur jedem Gast der AIDAprima empfehlen, ein Getränkepaket für die gesamte Reise zu buchen!

Genialer Familienurlaub – tolles Familienschiff

AIDA ist es mit dem neuen Restaurantkonzept sehr gut gelungen, die große Menge an Passagieren zu entzerren, auch wenn es Anfangs für jeden Stammgast zunächst eine Umgewöhung ist. Dank der Verteilung auf mehrere kleine Restaurants und dank des genialen Timings der Shows and Aktionen an Bord bemerkt man zu keiner Zeit, mit weit über 3000 Menschen an Bord dieses Schiffes zu sein.

Fazit für uns: Genialer Familienurlaub – tolles Familienschiff. Besonders überrascht hat uns die Attraktivität der Route. Ideal für alle, die derzeit Bedenken haben, mit dem Flieger in den Urlaub zu starten. Schnelle und sichere Anreise – ein unvergessliches  und vor allem erschwingliches Erlebnis für die ganze Familie.

Wer Lust hat, in den Ferien 2017 mit der Familie an Bord zu gehen darf sich gerne zur ausführlichen Beratung bei mir melden!

Nicht vergessen: Die AIDAprima wird auch ein großes Thema sein bei meinem Kreuzfahrt-Kundenabend am 13.09.2016 in Wietmarschen, zu dem man sich noch gerne bei mir anmelden kann.

Tina Leppert

Lust auf diese unvergessliche Reise?
Kontaktieren Sie mich.

Spam Schutz: 90 − = 87

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.